Nachlese zur Mini-EM 2016

Bereits am 1.1.2016 mussten sich die männliche D-Jugend I mit ihren Trainern und Eltern auf den Weg nach Hannover machen.
Traditionell wurde im Leonardo-Hotel eingescheckt. 
Den Abend verbrachten die Jungen im Queens-Club beim Billardspielen und Döneressen.

Der diesjährige Spielplan meinte es gut mit der Mannschaft und den mitgereisten Fans.
Ganz in Ruhe konnte gefrühstückt werden.
Der erste Vorrundengegner  hieß Island (TSV Anderten I).
Leider kamen die Jungen nie richtig ins Spiel und Island nutzte die vielen Fehler erbarmungslos aus.
So verloren die Jungen ihr Auftaktspiel  8:14- ein Weckruf zur richtigen Zeit!
Das zweite Vorrundenspiel gegen Kroatien (TuS Bothfeld) gewannen die Norweger souverän 13:4.
Im letzen Spiel gegen Weißrussland (TSV Anderten II) gelang den Jungen noch einmal ein ungefährdeter Sieg mit 18:4.
Damit war das Ziel, der Einzug in die Hauptrunde, erreicht.

In der Hauptrunde warteten dann mit Mazedonien (Handball Lamgo) und Polen (HC Erlangen) wirklich harte Brocken auf die Jungen.
Die Mannschaft fightete aber und konnte die Niederlagen in Grenzen halten 13 und 5:10)
Am Abend gab es für alle EM noch ein ausgiebiges Abendessen.

Im letzten Hauptrundenspiel gegen Frankreich (GIW Meerhandball) ging es um die bestmöglichste Platzierung.
Mit einer tollen Abwehrleistung legte die Mannschaft den Grundstein für den 12:10-Sieg.
Damit belegte Norwegen einen tollen 7. Patz.
Ein wunderschönes Bild ergab wieder der Einmarsch aller Nationen.

 


Trotz Schneechaos rund um Hannover kamen alle wieder munter in Berlin an.
Die Jungen werden das Turnier wohl noch lange in Erinnerung behalten.
Vielen lieben Dank an alle Eltern und mitgereisten Fans.
Ein dickes Dankeschön geht nach Hannover zum TSV Anderten:
Ein wahnsinnig gut organisiertes Turnier, das wohl schönste Turnier für D-Jugendmannschaften!!!